Über mich

Bild: Georg Froschmayer (https://www.facebook.com/georgfroschmaier)
Bild: Georg Froschmayer (https://www.facebook.com/georgfroschmaier)

 

Ich bin Christof, 1967 geboren, Maschinenbauingenieur und motorradtechnisch ein Spätzünder. Erst mit 48 habe ich den A-Führerschein gemacht. Was ich sonst so liebe?

  • Tanzen mit meiner Frau. Seit 2012 sind wir in einem Tanzkreis und lernen Standardtänze. Chacha, Rumba, Samba, Mambo, Jive, Disco Fox, Slowfox, Quickstep, Walzer. Der Startschuß war auf einer Hochzeit, auf der ich mit einem improvisierten Discofox ziemlich überfordert war, so dass wir einen Tanzkurs gebucht haben. Dann haben wir uns so langsam durch das ganze Programm durchgehangelt. Und hangeln weiter. 
  • Fotografie: Angefangen hat alles mit einem Fotokurs in der Realschule. Filme in Schwarzweiß entwickeln. Abzüge belichten und verfremden. Tonen, Färben, Abwedeln, Kollagen. Später dann ein eigenes "Fotolabor" mit eigenem Vergößerungsgerät im elterlichen Keller. Immer Schwarzweiß, Farbfotos haben mich nie gereizt, der Prozess war mir zu kompliziert. Mit der Verbreitung von Digicams dann der Umstieg auf eine Nikon D50, die ich heute noch habe und (zu selten) verwende. Die meisten Fotos mache ich zwischen entweder mit meiner Canon S95 oder meinem Z5 compact Smartphone. 
  • Spazierengehen mit meinem Hund. Morgens jogge ich eine halbe Stunde, abends gehe ich eine Runde mit ihm. Er ist ein lieber Kerl, anderen Hunden gegenüber meist eher zurückhaltend. Von wem er das wohl hat?
  • Meine Arbeit. Ich arbeite bei CADFEM, einem Unternehmen das Entwicklungsingenieuren physikalische Simulations-Software und Know How anbietet, um gute Produkte und Anlagen zu entwickeln. Z. B. für eine hohe Energieeffizienz bei elektrischen Antrieben, eine längere Lebensdauer von Elektronik oder Gewichtseinsparungen durch Leichtbau. Lange lag mein Schwerpunkt auf der Mechanik, deshalb habe ich dazu auch 2 Bücher geschrieben, gestalte u. a. unseren Youtube-Kanal und helfe den Anwendern unserer Software im Forum bei CAD.de. Über die Zeit wurde und wird das Spektrum immer breiter. Die Methoden die wir nutzen sind die FEM, CFDDEM und MBSE
  • Podcasts. Wenn ich lange unterwegs bin z. B. von unserem Büro in Hannover oder Berlin nach Hause fahre oder zuhause langweilige Arbeiten erledigen muss, sind Podcasts eine schöne Möglichkeit, mich abzulenken. Zu meinen Favoriten gehören die 3 Vogonen, Radio Tatort, Alternativlos, Presseclub, Die Lage der Nation , Das Tagesgespräch und GeldMarktMeinung