Umbau-Pläne

Damit ich beim Pendeln ein bisschen flotter unterwegs sein kann und auch am Wochenende mit der Elektrischen fahren kann, denke ich über einen Neuaufbau des Akkus nach. Er besteht aus 336 Zellen, 14 in Reihe 24 parallel. Der innere Aufbau ist hier gut zu sehen:

 


Quelle: https://youtu.be/-LQK71i_uKg

Auf electricmotorcycles.com und endless-sphere.com gibt es weitere Details. über den inneren Aufbau des Akkus. Über die Montage der Zelle ohne Schweißen. Im Zero Battery Pack werden die Zellen über Gummibänder zusammengehalten und die Zellbänke schrumpfverpackt:


Quelle: https://endless-sphere.com/forums/viewtopic.php?f=14&t=51271&p=758973&hilit=zero+inner+tube+battery#p758973

Im Paket sind das dann so aus:


Quelle: https://endless-sphere.com/forums/viewtopic.php?f=14&t=51271&p=758973&hilit=zero+inner+tube+battery#p758973

Die Original-Zellen sind 26 mm Durchmesser und 70 mm lang. Sie werden nicht mehr gebaut. 

Also suche ich nach einer Alternative und finde die Seite nkon.nl mit sehr attraktiven Preisen. Trotzdem würde mich ein neuer Akkusatz mindestens 2500 Euro kosten. Die Entladekurve der Original-Zellen und der 26650er Zellen sind schwer in Einklang zu bringen. Es scheint, dass die auf maximale Kapazität gezüchteten Zellen weniger spannungsfest sind, die Reichweitenanzeige also weniger gut funktionieren wird (Abschaltung durch das Zero BMS bei 3.1V) und die Reichweitenangst unnötig befeuert. Besser sind da wohl die mittleren Kapazitäten mit 3500 oder 4200 mAh (hier nicht dargestellt).

Entladekurven in Frage kommender Zellen
Entladekurven in Frage kommender Zellen

 

Das endgültige Aus für den Umbau ergibt sich jedoch, als ich prüfe ob Ersatzteile für das Moped zu bestellen sind. Es gibt sie nicht. Keine Bremsbeläge. Kein Kettensatz. Kein Kettenschutz. Nichts. 

Ich fahre zum nächstgelegenen Zero-Händler in Traunstein. Der rät mir von Umbaumaßnahmen natürlich ab und empfiehlt den Kauf eines neueren Modells. Überraschung!

 

Ich bin ratlos. Fahre aber erst mal weiter. Und so fahre ich zu den 1100 km, mit denen ich das Moped gekauft habe, weitere 2400 in 4 Monaten drauf. Klar ist, ich will weiter elektrisch fahren. Klar ist aber auch, die Tage meiner Maschine sind gezählt. Der Motor ist mit Bürsten ausgestattet, die nach einigen Tausend Kilometern zu wechseln sind. Der Zero Händler könnte die beschaffen, weil der Motor auch in Rollern anderer Hersteller verbaut wurde, für die man noch Ersatzteile bekommt. Eine wacklige Basis.