Akkufragen

Zero prognostiziert für die 2015er DS eine Lebensdauer von 502.000km (Stadtgeschwindigkeit) bis die Akkukapazität auf 80% sinkt. Durch die Stadt-Reichweite von 224km ergeben sich daraus 2241 Ladezyklen. Die garantierten Werte sind 5 Jahre oder 160.000 km, also 714 Ladezyklen. 

 

Hohe und niedrige Spannungen stressen den Akku am meisten, die beste Lebensdauer ergibt sich bei Ladezuständen (State of Charge, SoC) zwischen 20 und 80%. Die Zahl der erreichbaren Ladezyklen ist abhängig von der Entladetiefe (Depth of Discharge, DoD). So ergeben sich mit Variation der Entladetiefe lt. batteryuniversity.com ggü. vollständiger Entladung beispielsweise folgende Verbesserungen der Zyklenzahl:

Entladetiefe 50% = 68% mehr Vollzyklen

Entladetiefe 25% = 40% mehr Vollzyklen

Entladetiefe 10% = 5% mehr Vollzyklen

Flach entladen hilft also, aber nicht zu flach. 

 

Auch eine erhöhte Lagertemperatur beeinflusst den Kapazitätsverlust durch verstärkte kalendarische Alterung, insbesondere in Kombination mit dem Ladezustand "voll", also mit hohen Spannungen. Obwohl Zero generell eine Ladung auf 100% empfiehlt, scheint die kalendarische Alterung bei halbvollem Ladezustand geringer zu sein. Allerdings erfordert dies eine regelmäßige Beobachtung des Ladezustands, um ein Absinken in den schädlichen Spannungsbereich zu verhindern. Gleichzeitig muss man daran denken, dass das Balacing der Zellen nur im vollgeladenen Zustand erfolgt. 

 

Darüber hinaus spielt auch die Entladerate (Einheit "C": 1C = Entladung des Akkus 1x pro Stunde, 10C = 10x pro Stunde) eine Rolle. Für die 2013er Akkus gibt Farasis, der Hersteller der Zellen, bei 0.3C eine Degradation von 15% nach 650 Zyklen an, aktuelle Zellen erreichen wohl schon deutlich mehr Zyklen. Batteryuniversity.com zeigt hier (Figure 4, anderer Zellentyp) dass die erreichbare Zyklenzahl bis 80% Restkapazität mit kleiner Entladerate (1C) deutlich höher sein kann als mit großer (10C). Auch wenn die Zero DS keine 10C-Entladerate schafft, können bei "Vollgas" immerhin ca. 4C erreicht werden. Vorausschauendes Fahren steigert also nicht nur die Reichweite, sondern auch die Lebensdauer des Akkus

 

Zusammenfassend bedeutet das für eine maximale Zyklenzahl:

Nicht tief entladen, ab und zu volladen, nicht voll geladen lagern, nicht unnötig volle Leistung abrufen. Hier weitere Tipps. 

Wem das zu kompliziert ist, der folgt Zeros Anleitung: Laden wann immer man kann.