Strombegrenzung tut nicht - relevant?

Heute habe ich im Elweb Forum eine Frage gelesen, die für mich genauso gilt. Am BMS Steuergerät kann ich eine Strombegrenzung von 40-150% einstellen. Nur merke ich davon nichts. Wie der Fragende in diesem Post. Die Antwort scheint zu sein, dass die Strombegrenzungsplatine wohl defekt ist. 

Soll ich sie austauschen?

Was macht es eigentlich aus, den Strom zu begrenzen um den Akku zu schonen?

Ich google also ein bisschen, wie die Entladerate bei LiFePO4-Zellen die erreichbare Zyklenzahl beeinflusst. Hier und hier werde ich fündig. Die Erhöhung der Entladerate von 0.5 auf 1C (bei 100Ah also 50 auf 100A) macht einen Unterschied in der Lebensdauer (Anzahl Zyklen) von ca. Faktor 2 aus. Nachdem ich aber nur beim Anfahren und an Steigungen auf Ströme über 60A komme, mache ich mir da in Zukunft keinen Kopf mehr. Selbst mit durchgehend 1C sind 2000 Zyklen für 80-100% Entladetiefe (die ich praktisch nie erreiche) Standard. Selbst wenn ich nur 50 km pro Zyklus ansetze, sind das 100.000 km bis die Akkus auf 80% Restkapazität sinken. Wenn das CityEL wirklich so lange durchhalten würde, darf auch ein neuer Akkusatz fällig werden. Da kommen vorher aber noch "ein paar" andere Verschleißteile dran. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0