Warten auf Godot

Im September rufe ich bei einer Werkstatt an, bei der ich mein CityEl warten lassen möchte. Gute 12000km habe ich jetzt auf der Uhr, bei 15000 müssten die Kohlen lt. Wartungshandbuch gewechselt werden. Dann erfahre ich, dass 10000 eigentlich die empfehlenswerte Grenze sind, die Kohlen zu wechseln (im Nachgang lese ich im elweb-Forum, dass das längere Intervall wohl für einen anderen Motorentyp gilt). Zu lange fahren kann  die Kontaktflächen beschädigen und einen kapitalen Motorschaden verursachen. Also mache ich einen Termin für den 3. Oktober aus. Dazu noch einige Umbauarbeiten an der Elektrik, die ich nicht selbst hinbekomme. Z. B. einen Zigarettenanzünder anschließen, ich finde keine mit der Zündung geschaltete 12V Spannung, die auch gemeinsam mit Licht oder Lüftung noch tut. Außerdem möchte ich die Batterieheizung unabhängig vom Ladegerät betreiben können, damit ich in kalten Wintern die Akkus heizen kann ohne sie laden zu müssen. Das soll ein paar Tage dauern.

Tja. Das war der Plan. Inzwischen sind aus ein paar Tagen mehr als 4 Wochen geworden. Schade. Ich hatte einige Büro-Tage, an denen ich jetzt auf den Firmendiesel zurückgreifen musste. Ich freue mich darauf, wenn die Elli wieder da ist und ich auch bei schlechtem Wetter wieder elektrisch fahren kann. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0