Die Elli zickt

Solange es nicht glatt ist, fahre ich nun mit dem CityEL in die Arbeit. Nach 3 Wochen und 700 km gibt es die ersten Aussetzer. An einem wirklich nassen Tag, an dem ich auf dem Rückweg über Forstinning 60 km zurücklege, ist es besonders schlimm. Da ich mit mehrfach Gasgeben immer wieder weiterkomme, verdächtige ich den Gas-Mikroschalter. Dieses Wochenende tausche ich ihn und mache eine Probefahrt. Ergebnis: Gleiches Verhalten. Mist. 

Dann prüfe ich nochmal die anderen Schalter des Sicherheitskreises. Bremslichtschalter, Haubenschalter, Notaus, Kapamesser. Der Kontakt für den Haubenschalter war der Übeltäter. Neu gesteckt, fährt sich die Elli jetzt wieder wie ne eins. 

Und nochmal ein Steckerproblem: Eines Abends, als ich von der Arbeit nach Hause fahren will, zeigt das BMS den Ausfall der Zelle 15, danach 0V. Ich messe mit einem Multimeter nach. 3.28V. Erleichterung. Die Zellen sind heil. Also ein Steckerproblem? Ich stecke alle Busstecker neu auf die Zellplatinen. Prüfe die Busverbindung im Motorraum. Taste mich vor bis unter den Sitz. Und dort gibt es einen Busstecker, der nach dem Stecken das BMS wieder glücklich macht (und mich auch): 49.9V. Alle Zellen wieder da. Puh. Erleichterung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0