CO2-Sparschwein

Diese Woche habe ich das erste Mal den Gastank leergefahren. 422km habe ich zurückgelegt, primär mit Pendeln in die Arbeit, auf der Landstraße. Als die Tanknadel auf Null Stand, habe ich noch 10km geschafft, dann gab es ein leises Relaisklacken, ein kurzer Fahraussetzer und dann lief der Motor mit Benzin weiter. An der Tanke gingen dann 12.11kg in den 11kg Tank. Damit ergeben sich genau 2.9kg/100km - die VW Werksangabe. Mit 2790 g CO2/kg sind das 81g/100km. Sogar bei den derzeitigen winterlichen Verhältnissen. Unter Berücksichtigung der 20% Biomethan, die an der Ebersberger Tankstelle enthalten sind, sind das sogar nur 64g/km. Weniger als die Hälfte wie mit dem Firmenwagen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0