CO2 Schleuder Heizung

In meiner letzten CO2 Jahresbilanz ist neben Konsum, Ernährung und Verkehr die Heizung eine echte CO2 Schleuder. Wir heizen noch mit Öl und aufgrund normaler Heizkörper statt Fußbodenheizung (ich mag die Wärme von unten nicht) und der erforderlichen Vorlauftemperatur kommt wohl nur eine Pelletsheizung in Frage. Nachdem die drei Pelletsheizer in unserem Freundeskreis immer wieder mal mit der Robustheit zu kämpfen haben, lese ich mit großer Aufmerksamkeit über das Angebot der Stadtwerke Wasserburg für ein Wärmecontracting (Betreibermodell für Heizungen).

Ich werde mir mal die Vertragsunterlagen zusenden lassen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Andreas (Mittwoch, 19 September 2018 21:02)

    Hallo Christof
    das Angebot der Stadtwerke finde ich sehr gut ! Es ist ihnen wohl ernst damit, endlich alte Energieschleudern aus dem Verkehr zu ziehen .
    Würde ich zugreifen !
    Viele Grüße
    Andreas

  • #2

    Christof (Donnerstag, 20 September 2018 08:21)

    Hallo Andreas,

    inzwischen habe ich den Vertrag vorliegen. Die Regelungen beim Laufzeitende brauchen noch ein paar Iterationen, ich hoffe wir kommen zu einer Einigung. Wäre schön.

    Liebe Grüße
    Christof

  • #3

    Christof (Mittwoch, 03 Oktober 2018 18:05)

    Tja, leider gab es keine Einigung. Mündlich wurde mir nach Ende des Vertrags ein Eigentumsübertrag zu durchaus vernünftigen Konditionen in Aussicht gestellt, im Vertrag steht aber, dass die Anlage abgebaut würde oder zu undefinierten Konditionen übernommen werden kann. Ich wäre also völlig auf den Goodwill der Stadtwerke angewiesen.
    Schade, das Konzept fand ich eigentlich attraktiv, aber diese Schlussbestimmung kann ich so nicht gutheißen. Naja, dann muss ich mir mal Alternativen anschauen. Vielleicht ist ja doch auch eine Hochtemperaturwärmepumpe eine Option.