· 

Radln für den Adrenalin-Kick

Wer morgens nicht aus dem Bett kommt, kann sich ganz einfach einen Adrenalinschub geben. Einfach Radfahren und sich knapp überholen lassen. So diese junge Frau das hier mit mir praktiziert:

Nachdem ich nun schon drei mal von Autos vom Rad geholt wurde, reagiere ich auf solche knappen Überholmanöver mit einem Adrenalinschock erster Güte. Solche Autofahrer wissen gar nicht, was sie bei Radfahrern auslösen. Ein leichter Stupser, den der Autofahrer kaum mitbekommt, kann den Radfahrer Gesundheit und Leben kosten. Vielleicht fährt diese Dame irgendwann auch mal Rad und wird so knapp überholt, wie sie das hier macht. Vielleicht lernt sie es dann, dass es gute Gründe für einen vorgeschriebenen Mindestabstand gibt. Riskiert meine Gesundheit um 3 Sekunden früher dran zu sein. Ich fasse es nicht.

Konsequenz für mich? Ich muss noch mehr Abstand zum rechten Fahrbahnrand halten, dass wirklich kein Auto mehr auf der Fahrspur an mir vorbeikommt. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0